Kopfüber in die Natur

In ihrem Buch folgt Alexandra Gusetti mittels wissenschaftlicher Analyse, jedoch mit erzählerischer Leichtigkeit der Kulturgeschichte ganzheitlicher, abendländischer Naturphilosophie. Scheinbar komplizierte Zusammenhänge werden auf verständliche und lustvolle Weise dargestellt. Im Anschluss an die kulturgeschichtliche Reise folgt die Autorin einer völlig neuen Spur in ein inklusives Naturverständnis. Eine Philosophie, die uns an unser eigenes (erfrischendes) Natur-Sein erinnert und wertschätzen – den Naturumgang einfach und selbstverständlich macht.

Rezension von Dipl.-Psych. Jana Lemke, Universität Frankfurt – pdf anzeigen

Rezension von Ursula Ploschnik – erschienen im Journal „Abenteuer Philosophie – die Kunst zu leben“, Ausgabe Jänner bis März 2016 – Bild anzeigen

Die Kunst des Qi Gong und Tai Chi – Alte Wege neu beschreiten

von Alexandra Gusetti

Die Kunst des Qi Gong und Tai Chi – Alte Wege neu beschreiten,
Theseus, Stuttgart 2008.

„QI Gong und Taichi sind östliche Bewegungskünste, die das Wissen um die Fähigkeiten vermitteln Qi (Lebensenergie)  aufzubauen, ins Fließen zu bringen und zu regulieren.“

Dieses Buch bietet dazu eine zeitgemäße Methode des Lernens an, die individuelle Zugänge berücksichtigt und neue Impulse und Anregungen für eigenes Üben gibt. Dieser „Lernweg“ stellt freies Lernen mit Freude, Achtsamkeit und vielen Übungsanregungen in den Mittelpunkt.  

“Die Kunst des QI Gong und Tai Chi“ soll einladen, Erfahrungen zu sammeln,  „wissbegierig“ zu werden und erlebte Erfahrung in den Alltag einfließen zu lassen. Ein zeitgemäßer Ansatz der fundiert, jedoch recht unkompliziert gehalten ist

Sie können das Buch online bestellen (Bacopa Verlag)

Therapeutisches Qi Gong. Die Kunst der Arbeit mit Qi

von Alexandra Gusetti

Therapeutisches Qi Gong. Die Kunst der Arbeit mit Qi, Qi Gong im Kontext chinesischer Medizin und Energetik.
Bacopa Verlag, Schiedlberg, 2. Auflage 2016.

Dieses Buch soll ein Beitrag sein, chinesische Medizin und QI Gong fundiert zu verbinden und die therapeutischen Aspekte des Qi Gong in Praxis und Theorie zugänglich zu machen. Es kann eine gute Grundlage sein, für jeden Qi Gong Praktiker/in, der/die Lust hat, diesen alten Weg der „Selbstpraxis“ sowohl in seinen Anfängen zu „erspüren“ als auch das erworbene Wissen über die QI Gong-Praxis zu vertiefen und in therapeutische Anwendungen zu integrieren. Therapeutisches Qi Gong ist als zusätzliche Therapie bei Erkrankung und Regeneration ein wichtiger Bestandteil der chinesischen Medizin.

Aus welchen kulturellen Kontexten man auch stammt oder welchen man sich zugehörig fühlt, „Üben“ (mit und an sich arbeiten) kann jeder, das wussten die alten ChinesInnen. Grundlagen, Basiswissen und komplexe therapeutische Erläuterungen über die Praxis der „Arbeit mit Qi“ sind uns erhalten und zugänglich – und das ist die unglaubliche Leistung dieser östlichen Kultur.

Sie können dieses Buch online bestellen (Bacopa Verlag)

Weitere Publikationen

 

Interview mit Dr. Alexandra Gusetti: Burn-out-Behandlung – Mit meditativen östlichen Praxisformen tragfähige Lebenskonzepte entwickeln. Interview im Taijiquan & Qigong Journal Februar – April 2017 – pdf anzeigen

Artikel: Lehrer/innen Gesundheit – innovative Schritte in kraftvolle Richtungen – Das Projekt Gesundheitsvertrauenspersonen und der Lehrgang Public Health. Gesamter Text auf der Website des Netzwerk Lehrer/innen Gesundheit oder direkt zum pdf

Nachschau: Lange Nacht der Philosophie – im Keplersalon Linz vom 30. Mai 2017 zur Nachschau in voller Länge – aufgezeichnet von dorf.tv

Interview mit Dr. Alexandra Gusetti: Wege aus dem Ausgebranntsein – Die integrative Burnout-Therapie stellt die Suche nach tragfähigen Lebenskonzepten in den Mittelpunkt. Interview im Naturheilkunde Journal (Herausgeber/Verlag: Mediengruppe Oberfranken – 95326 Kulmbach) – pdf anzeigen

Dr. Alexandra Gusetti: Wertschätzung – what else? – Eine Reise ins Land wertschätzender Lebenshaltungen. LKUF-Newsletter 08/2016 vom 10.06.2016 – pdf anzeigen

Rezension: Jan Cornelius Schmidt: Das Andere in der Natur – neue Wege zur Naturphilosophie – Eine Reise ins Land wertschätzender Lebenshaltungen. LKUF-Newsletter 08/2016 vom 10.06.2016pdf anzeigen

Rezension: Gudula Linck: Ruhe in der Bewegung: Chinesische Philosophie und Bewegungskunst. Journal der blaue Reiter, 35. Ausgabe August 2014 – pdf anzeigen

Chinesische Heilkunde und „Notfallpunkte“ am Körper. VITAbene Das Magazin der OÖ. Lehrer-Kranken- und Unfallfürsorge, Dezember 2012pdf anzeigen

Postmoderne Wertebildung für Schulen. Grundlagenpapier im Auftrag BMUKK, Abteilung für Internationale Angelegenheiten, BMUKK, November 2010pdf anzeigen

Integrative Endergiearbeit – Meditative Praxis und die Chancen achtsamer Übungpdf anzeigen

What’s going on with Life Sciences? Kontraste, Presse- und Informationsdienst für Sozialpolitik, 7 / 2010, Kepler Universität Linz, www.gespol.jku.atpdf anzeigen

Ambivalenzen der Biowissenschaften – Biowissenschaftliches Können als Dienst am Menschen versus biointegrity und das „Recht auf genetischen Zufall“ als Voraussetzung menschlicher Freiheit. Kontraste, Presse- und Informationsdienst für Sozialpolitik, 10 / 09 Kepler Universität Linz, www.gespol.jku.at pdf anzeigen

Frauen und Männer der Mystik. Kontemplation und Mystik, Würzburger Schule für Kontemplation, Heft 1, Jänner 2009pdf anzeigen

Meditatives Üben als Selbsterkenntnis. Helmut Oberlack (Hg.): Taijiquan & QiGong Journal, Heft 30, Hamburg 2008pdf anzeigen

Ein benutzbares Quantenwissen. Helmut Oberlack (Hg.): Taijiquan & QiGong Journal, Heft 19 und Heft 20, Hamburg 2005

Ein benutzbares Quantenwissen – focusorientiertDeutsches Ausbildungsinstitut für Focusing und Focusing-Therapie (Hg.): Focusing Journal Nr. 13, Würzburg 2004